Der Eintrag "offcanvas-col1" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col2" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col3" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col4" existiert leider nicht.

Gemeinschaftsschule Obere Donau - Telefon: 07463 / 99 51-0 - info@gms-oberedonau.de

Einblicke Grundschule

15.02.2019 21:51

Den Energieräubern auf der Spur

Den Energieräubern auf der Spur

EDe, der Energiedetektiv besuchte im Rahmen des Sachunterrichts die beiden vierten Klassen der Grund- und Gemeinschaftsschule Obere  Donau.

Zunächst musste natürlich geklärt werden, was ein Detektiv denn braucht, um gute Arbeit zu leisten. Sodann ging es los mit der Arbeit:

Durch Reiben der Handflächen wurde Wärmeenergie erzeugt. Mit echter Muskelkraft trieben die Kinder Generatoren an, um Glühbirnen zum Leuchten zu bringen. Klar wurde hierbei, dass Licht und Wärme Energie verbraucht, die irgendwo herkommen muss.

Da der meiste Strom in Deutschland immer noch in Kohlekraftwerken produziert wird, und Kohle, ebenso wie Gas und Erdöl, als fossiler Brennstoff zu den endlichen Energiequellen zählt, muss der Energieverbrauch durchdacht sein. Energiefressern, wie offene Fenster, ungeeignete Glühbirnen und stromintensive Haushaltsgeräte, wurden durch Versuche in Gruppen aufgespürt. Bei einem Spiel gab es auch unzählige Tipps, wie im Alltag der Energieverbrauch möglichst niedrig bleibt.

Um nicht weiterhin auf fossile Brennstoffe angewiesen zu sein, findet ein Suchen nach erneuerbaren Energien statt. Anhand geeigneter Versuchsaufbauten wurde die Nutzung von Windenergie, Sonnenenergie und der Kraft des Wassers, z. B. mit einem kleinen wasserstoffbetriebenen Fahrzeug, gezeigt.

Zum Abschluss legten alle kleinen Energiedetektive eine Prüfung ab, die sie bravourös meisterten. Jedes Kind erhielt eine Urkunde und den Auftrag, die Eltern über Energiefresser aufzuklären. "Vielleicht", so EDe, "lässt sich ja mit diesen Einspartipps das eigene Taschengeld aufbessern."

Zurück